RIAD ist die Internationale Vereinigung der Rechtsschutzversicherung und wurde 1969 in Rom als “Rencontres Internationales des Assureurs Défense” gegründet, um als unabhängige Organisation die Interessen von Spezial-Rechtsschutzversicherungsunternemen aus 8 europäischen Ländern zu fördern. Seitdem ist die Vereingung erheblich gewachsen und präsentiert heute mehr als 50 Unternehmen aus 18 Europäischen Ländern, Kanada, Japan und Südafrika. RIAD Mitglieder leisten spezialisierte Dienste im Bereich der Rechtsschutzversicherung, insbesondere bieten sie Rechtsberatung an, vertreten Versicherungsnehmer aussergerichtlich aber auch im Gericht und tragen die Kosten von Rechtsverfahren. Die Prämieneinnahmen betragen über 3,27 Milliarden € und als Wegbereiter des Zugangs zum Recht tragen sie zum Wohlergehen der Versicherungsnehmer bei.

RIAD-Mission:

RIAD, die Vereinigung der Rechtsschutzversicherer und Dienstleister, engagiert sich über ihre weltweiten Mitglieder für einen unkomplizierten, kostengünstigen und qualitativ hochstehenden Zugang zu Recht und zur Justiz.

RIAD-Mitglieder:

  • RIAD Mitglieder sind spezialisiert auf Rechtsschutzversicherungen und/ oder auf die Erbringung von Rechtsdienstleistungen für die Geltendmachung und Verteidigung von Individualrechten:
    • Sie erschliessen den Kunden die Ressourcen, die für den unkomplizierten Zugang zu qualitativ hoch stehender Rechtsberatung und Rechtsdienstleistungen nötig sind.
    • Sie schützen ihre Kunden wirkungsvoll gegen die finanziellen Risiken, die mit der Beiziehung juristischer Fachpersonen und dem Zugang zum Rechtssystem verbunden sind.
  • RIAD Mitglieder erbringen ihren Kunden Dienstleistungen von höchster Qualität, um einen effizienten Rechtsschutz zu gewährleisten.
  • RIAD Mitglieder wenden höchste Standards der Berufsethik gemäß den Standesregeln der Vereinigung an.

RIAD- Markenkern:

RIAD ist eine Vereinigung von Rechsschutzversicherern und Dienstleistungsanbietern, die sich bei der Erbringung ihrer Dienstleistungen an strikte Standesregeln halten. .

RIADs Mittel, um diese Ziele zu erreichen sind:

Stellung nehmen zu Rechtssetzungsinitiativen, die den Sektor betreffen.

RIAD beobachtet aufmerksam die Initiativen auf internationaler, europäischer sowie nationaler Ebene, die Auswirkungen auf Rechtsschutzversicherungen haben könnten und artikuliert, als Sprecher für die Industrie, die Positionen seiner Mitglieder. Im Rechtssetzungsverfahren kooperiert RIAD aktiv mit internationalen Behörden und Organisationen, Verbraucherverbänden und Berufsverbänden und stellt sein Know-how und Fachwissen zur Verfügung, um die Positionen seiner Mitglieder zu vertreten und zu verteidigen.

Bereitstellung relevanter Informationen für Mitglieder und interessierte Dritte.

Die Vereinigung stellt ihren Migliedern und Dritten Informationen zur Verfügung, damit relevante Entwicklungen auf allen Ebenen bekannt gemacht werden, die Bevölkerung mehr über die Tätigkeit von Rechtsschutzversicherungsunternehmen erfährt und effektiv die Interessen der Branche vertreten werden können. RIAD versteht sich insofern als Kontaktpunkt für Institutionen, Politiker, Aufsichtsbehörden, andere Interessenvertreter und Verbände. Die Veranstaltungen jährlicher Konferenzen bietet eine Plattform für regelmäßige Begegnungen zwischen allen Interessierten zur Vertiefung aktueller Themen und der Werbung für einen erschwinglichen Zugang zum Recht auf höchstem qualitativen Niveau.

Stärkung der Stimme und des Ansehens des Sektors.

RIAD Mitglieder bieten ihren Kunden Dienstleistungen höchster Qualität, die einen effektiven Rechtsschutz ermöglichen. Um höchste Standards beruflicher Ethik sicherzustellen und Kundenbedürfnisse zu erfüllen, haben RIAD Mitglieder einen Verhaltenskodex verabschiedet. Mit dem Ziel die Rechtsschutzversicherungsbranche zu festigen und die Repräsentativität der der Vereinigung zu stärken, fördert RIAD diese Standards und versucht konstant neue Mitglieder zu werben.